Die Neuapostolische Kirche Schweiz

News Gemeinde Oberwil

Geschenke schon vor Weihnachten
21.12.2017 / Oberwil BL
In Oberwil wurden dieses Jahr schon am Donnerstag vor Weihnachten Geschenke verteilt:
• Besuch der Gemeinden Allschwil und Oberwil durch unseren Apostel
• Eine ganze Ladung an Hoffnung
• Besondere Gaben von drei Besuchern
• Oberwil erhält einen weiteren Diakonen

Besuch des Apostels
Als schöne und festliche Vorbereitung auf Weihnachten besuchte Apostel Philipp Burren am Donnerstag 21.12.2017 die Gemeinde und brachte uns das Bibelwort aus Hebräer 10,23 mit: "Lasst uns festhalten an dem Bekenntnis der Hoffnung und nicht wanken; denn er ist treu, der sie verheißen hat"
Der Apostel sprach zuerst die an diesem Abend anwesenden Kinder an, sprach vom baldigen Weihnachtsfest und der Vorfreude und kam dann auf die Geschenke zu sprechen. Damit hatte er den roten Faden des Gottesdienstes eingefädelt.

Eine ganze Ladung an Hoffnung
Der Apostel stellte die Hoffnung als ein grosses Geschenk ins Zentrum und gliederte seine Ausführung in folgende Bereiche:
  • Wie bekennen wir uns zur Hoffnung?
    • Wir sollen die Hoffnung nicht verlassen oder aufgeben, sondern an ihr festhalten, sie auch immer wieder festmachen und sie mit Überzeugung vor uns selbst und vor anderen durch unsere Äusserungen und unser Verhalten bekennen
  • Was sind unsere Gründe Hoffnung zu haben?
    • Unser starker Glaube an Gott und an seine Allmacht
    • Unser Vertrauen in seine Zusagen, seine Fürsorge und Hilfe und seine Weisheit
    • Unser Erleben von Gottes Hilfe, Gegenwart und Treue
    • Unsere Liebe zu ihm
  • Auf was hoffen wir?
    • Gottes Hilfe und Beistand
    • Die Begegnung mit ihm
    • Die Sündenvergebung und das heilige Abendmahl
    • Die Wiederkunft Jesu
  • Welche Auswirkungen zeigen sich an uns, wenn wir die Hoffnung in uns tragen?
    • Wir haben das Bedürfnis den Gottesdienst zu besuchen
    • Wir verspüren einen Durst nach dem Segen Gottes
    • Wir freuen uns über die Gnade; an uns und anderen
    • Wir suchen, erleben und geniessen die Gemeinschaft Gleichgesinnter
    • Wir haben das Bedürfnis in Fürbitte und Anteilnahme für andere einzustehen und einander zu tragen
    • Wir haben das Bedürfnis uns Mühe zu geben, den heiligen Geist nicht zu trüben
    • Wir haben das Bedürfnis Vergebung zu erfahren und zu verschenken

Besondere Gaben von drei Besuchern
Ganz wie in der Weihnachtsgeschichte kamen auch an diesem Ort drei Besucher vorbei und brachten Geschenke mit. In diesem Fall hiessen sie nicht Melchior, Balthasar und Kaspar sondern Jürg, Heinz und Rolf. Und sie brauchten auch nicht Gold, Weihrauch und Myrrhe, aber unter Anderem diese Kostbarkeiten:

  • Den Ratschlag unseren Glauben (als eine Grundlage der Hoffnung) wieder einmal durch die Beschäftigung mit den Glaubensartikeln zu stärken
  • Den Anker der Hoffnung, der auch in schwierigen und beschwerlichen Verhältnissen festen Halt und Sicherheit bietet
  • Das Geschenk der Wiederholung, dass wir in jedem Gottesdienst wieder Gottes Geschenke, für jedes Einzelne persönlich von Gott ausgewählt und beschriftet, abholen dürfen

Oberwil erhält einen weiteren Diakonen
Der Apostel konnte der Gemeinde noch ein weiteres Segensgeschenk hinterlassen und unseren treuen und lieben Bruder Adrian Ponzer als Diakonen setzen.

Bericht: pbo, Fotos: lul